Pfarrgemeinderat

Die gewählte Vertretung der Gemeinde

Der Pfarrgemeinderat wird für eine Amtszeit von vier  Jahren von den wahlberechtigten Gemeindemitgliedern gewählt. Er berät den Pfarrer in pastoralen Fragen. Neben den gewählten Mitgliedern gehören diesem Gremium die hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter der Pfarrei als geborene Mitglieder an. Darüber hinaus ernennt der Pfarrer gemäß der Satzung weitere Mitglieder, wenn er zu der Beurteilung kommt, dass nach der Wahl bestimmte Gruppen der Pfarrei im Pfarrgemeinderat nicht angemessen repräsentiert sind.

Er trifft sich dazu regelmäßig zu Sitzungen im Gemeindehaus. Der Wahl und der Arbeit des PGR liegt eine bischöfliche Satzung zugrunde.