Einladung zur gemeinsamen Gebetszeit

In dieser beunruhigenden und sorgenvollen Situation wollen wir im Gebet uns, unsere Mitmenschen und die Situation Gott anvertrauen.


Um in dieser Zeit im Gebet verbunden zu sein, laden wir Sie zur gemeinsamen Gebetszeit ein. Täglich um 12.00 Uhr sind Sie eingeladen - jeder an seinem jeweiligen Ort - gemeinsam zu beten.
Für andere zu beten legt sich in Zeiten einer Pandemie nahe.

Allmächtiger und Barmherziger Gott,
die Maßnahmen wegen des Corona Virus beeinträchtigen das öffentliche Leben in einer Weise, die wir vorher nicht kannten.
Das macht uns den Ernst der Lage deutlich. Wir spüren, dass wir unser Leben nicht selbst in der Hand haben. Darum vertrauen wir uns dir an.
Wir bringen dir unsere Angst und Sorge, aber auch unsere Bitten.
Wir bitten dich für jene, die in diesen Tagen wichtige Entscheidungen über Maßnahmen gegen das Virus treffen müssen: schenke ihnen Weisheit und Mut, das Richtige zu tun.
Wir bitten dich für alle Menschen, die sich um die medizinische Versorgung kümmern: segne und begleite sie in ihrem Dienst.
Wir bitten dich für alte und kranke Menschen, für die ein besonderes Risiko besteht.
Wir bitten auch für Menschen in Ländern, in denen die medizinische Versorgung schlechter ist als bei uns.
Hilf, dass es gelingt das Virus einzudämmen und bald Heilungsmöglichkeiten zu finden.

Wir wollen in unserer großen Sorge angesichts der Coronaerkrankungen
aber auch für  alle beten, die von anderen Nöten und Gefährdungen
betroffen sind
: wir beten um eine gute Lösung des Flüchtlingsdramas an
der griechisch-türkischen Grenze und weltweit; wir beten für
die Menschen in Syrien und anderen Krisen- und Konfliktherden der Welt;
wir beten für alle, um deren Not wir gar nicht wissen.

AMEN.
(Gebet des Stadtökumenekreises Leipzig)




Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmittel suchen,
für alle die in Krisenstäben Entscheidungen treffen müssen, 
für alle die in Politik, Gesellschaft und Kirche Verantwortung tragen
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

(Erweitert nach  © Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz)